more more Events
Review Schutzkonzept Corona Referenten Programm Informationen
Gewinner & Finalisten Jury Informationen
Programm Mission und Inhalte
Kontakt Real Estate Days

Marcel Scherrer

Partner, Wüest & Partner

Der diplomierte Architekt Marcel Scherrer hat an der ETH in Zürich und Lausanne studiert und verfügt über ein Nachdiplomstudium der ETH in Gesamtleitung von Bauten. Seit 1999 ist er bei Wüest & Partner tätig, einem Beratungsunternehmen mit Fokus Bau- und Immobilienmärkte sowie Raum- und Standortentwicklung. Seit 2003 ist Scherrer Partner und leitet Projekte in den Bereichen Standort- und Marktanalysen, Projektentwicklungen sowie Liegenschaftsanalysen. Seit 2010 ist Scherrer Mitglied des Royal Institut of Chartered Surveyors (MRICS). Er präsentiert exklusiv die Ergebnisse des «Entwicklungs-Barometer 2016» von Wüest & Partner, welcher die Verfassung und den Ausblick der relevanten Akteure aufzeigt.

keynote | Deutsch

14.15 Uhr

Review
2016
2014

Trotz einer deutlichen Abkühlung des Schweizer Liegenschaftenmarkts überwiegt bei Immobilienentwicklern noch immer die positive Stimmung. Zwar hat sie sich laut dem an den NZZ Real Estate Days vorgestellten Entwicklungsbaromater von Wüest Partner gegenüber 2014 leicht eingetrübt. Der angesichts mickriger Renditen am Kapitalmarkt ungebrochen hohe Kapitalzufluss in die Anlageklasse sorgt jedoch unter dem Strich weiterhin für eine positive Einschätzung. Marcel Scherrer von Wüest Partner vermutet jedoch, dass Ungleichgewichte programmiert sind. Wichtige Segmente des Marktes wie jene für Büro- oder Verkaufsflächen schätzen die Entwickler als unattraktiv ein, die meisten wollen sich auf Wohnobjekte konzentrieren. Dort, wo es dafür genug Raum hat, also abseits der Zentren und Agglomerationen, sinken die Renditen und dort, wo die Attraktivität hoch ist, hat es zu wenig Raum (etwa in den Grossstädten) oder die Nachfrage dürfte rasch gesättigt sein (etwa in Spezialsegmenten wie Alterswohnungen).